Translate

Buchinhalt und wie das Buch entstanden ist

Wie das Buch entstanden ist


Von klein an, hatten wir uns angewöhnt unsere Kinder mit Gute-Nacht-Geschichten ins Land der Träume zu entführen. Oft haben wir nur vorgelesen, aber so ab 6 Jahre haben wir angefangen eigene Geschichten zu erzählen. Das waren spannende Geschichten über Tiere und Kinder und sie hatten immer eine Fortsetzung. So zogen sich manche Geschichten über Tage und Wochen hin.

Nur, man hätte sie auch aufschreiben sollen. Zu dieser Erkenntnis verhalf mir dann unser Sohn Tassilo, als er acht Jahre alt war. Da konnte er schon lesen und er sagte "Papi du musst mir die Geschichte aufschreiben."

So schrieb ich also auf, was ich mir ausgedacht hatte und abends war mein Tassilo mein Kritiker. "Papi das stimmt aber nicht." oder "das musst du so oder so machen."

Am Ende der Seiten angelangt, stand da die Frage, wie geht's es weiter? Wie kann es weiter gehen?

Also überlegten wir gemeinsam zusammen, wie es Arlucksi wohl ergehen könnte. In welche Abenteuer sie wohl schliddern würde, welches Ungeheuer sich ihr wohl in den Weg stellen würde.

Anderntags war unser Tassilo dann sehr überrascht, dass die Geschichte sich so ganz anders entwickelte, als er es doch vorgeschlagen hatte.

Nun, dem lag eine ganz einfache Überlegung zu Grunde: Erzählte ich die Geschichte so weiter, wie sie unser Sohn sich ausgedacht hatte, so könnte ich ihn nicht überraschen. Also musste ich genau die andere Richtung einschlagen!

Die Freude unseres Sohnes gab mir recht. Jedes Mal konnte ich ihn überraschen. Dies hatte dann allerdings den Nachteil, dass er jeden Abend mindestens drei neue Seiten lesen wollte. Eine ziemliche Herausforderung an einen voll Berufstätigen. So entstand also das Abenteuer von Arlucksi und ihrer Familie in relativ kurzer Zeit.

Und nun könnt auch Ihr, liebe Kinder, oder Ihr, liebe Eltern, an diesen Abenteuern Nacht für Nacht teilnehmen.

Viel Freude beim Lesen wünscht Euch Euer

Franziskus



Wovon das Buch handelt


Arlucksi – Glücksternchen - ist ein kleines lebenslustiges Mädchen, das zusammen mit ihrer Familie in der Steinzeit lebt. Ihr bester Freund ist Flugsie ein kleiner Flugsaurier. Ein Geheimnis überschattet das Leben ihres Papa Rotbart, über das er aber beharrlich schweigt. Eines Tages passiert Arlucksi ein Missgeschick und sie brennt durch ins gefährliche Säbelzahntigertal. Als die Familie sie wieder findet, bricht ein Unwetter aus und ein Blitz schlägt in eine alte Eiche. Die Entdeckung des Feuers – das Sonnenheiß - verändert ihr Leben.

Doch eines Tages wird das Sonnenheiß von den Schattenmännern geraubt und mit ihm Arlucksi und ihre Mutter Freude-Freude. Die Verfolgung beginnt.

Dann gibt es da noch die geheimnisvollen Wasser-Rausche-Stimmen. Werden sie Arlucksi helfen zu entkommen?

„Arlucksi“ ist eine abenteuervolle Kindergeschichte über Versöhnung und Toleranz und die Erkenntnis, dass die Dinge mehr als nur eine Seite haben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen